BNE ermöglicht es allen Menschen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen und verantwortungsvolle, nachhaltige Entscheidungen zu treffen.”

Was ist das?

Nachhaltigkeit ist ein allgegenwärtiges Thema und betrifft jeden von uns. Auch die Kleinsten der Gesellschaft sollten schon mit dem Grundgedanken einer nachhaltigen Lebensweiße aufwachsen. Deswegen sind die Politik und Erwachsene in der Pflicht etwas für eine gute und richtige Bildung zu tun. Ein ,,Projekt“ der Politik ist die Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Bildung für nachhaltige Entwicklung (kurz: BNE) ist eine Bildungskampagne, die global von verschiedenen Akteuren getragen wird. Von 2005 bis 2014 haben sich die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen mit der UN-Dekade „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ dazu verpflichtet, die Prinzipien der Nachhaltigkeit in ihren Bildungssystemen zu verankern.

Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit ist Bildung ein wichtiger Bestandteil. Denn alle Menschen können zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen, allerdings muss man dafür gut aufgeklärt und informiert sein. Dies fängt am besten schon im Kindesalter an, denn dann verinnerlicht den Gedanken der Nachhaltigkeit gut. Der deutsche BNE-Prozess wird von der deutschen UNESCO-Kommission und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung betreut.

Zielsetzung

Ziel der BNE ist es, dass jedem/r die Fähigkeit gegeben wird, die Zukunft aktiv und eigenverantwortlich mitzugestalten. Dazu wird ein Wissen über ökologische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Folgen unseres Handelns benötigt. Es sollen also nicht nur Fakten über die Umwelt, Politik und gesellschaftliche Themen gelehrt werden. Vielmehr soll zum Nachdenken und Handeln angeregt werden. 

Zudem fördert BNE die Teamfähigkeit und Weltoffenheit, vor allem, wenn sich mit gesellschaftlichen Themen auseinandergesetzt wird. Es ist nämlich nicht ausreichend, wenn nur Einzelne nachhaltiger leben und handeln. Eine breite Masse in der Gesellschaft soll dazu motiviert werden. Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sollen also am Prinzip der Nachhaltigkeit orientiert werden.

 

Ein Stapel Bücher, auf dem die Buchstaben "ABC" stehen. Daneben steht ein rosa Sparschwein mit Brille.

BNE und die globale Nachhaltigkeitsagenda

Im Herbst 2015  haben die Vereinten Nationen die globale Nachhaltigkeitsagenda verabschiedet. Insgesamt wurden 17 Ziele (hier nachzulesen: www.17ziele.de ) in der Agenda festgelegt. Diese fassen zusammen, in welchen Bereichen nachhaltige Entwicklung gestärkt werden muss. Neben dem nachhaltigen Konsum und einer nachhaltigen Produktion steht noch zum Beispiel die Geschlechtergerechtigkeit auf dem Plan. BNE bildet den Wertekern von Bildungsziel 4 der Agenda 30 und wird explizit im Unterziel 4.7 erwähnt. 

„Bis 2030 sicherstellen, dass alle Lernenden die notwendigen Kenntnisse und Qualifikationen zur Förderung nachhaltiger Entwicklung erwerben, unter anderem durch Bildung für nachhaltige Entwicklung und nachhaltige Lebensweisen, Menschenrechte, Geschlechtergleichstellung, eine Kultur des Friedens und der Gewaltlosigkeit, Weltbürgerschaft und die Wertschätzung kultureller Vielfalt und des Beitrags der Kultur zu nachhaltiger Entwicklung“.

BNE in der Praxis

Seit 2016 werden gute Projekte mit dem UNESCO-Japan-Preis ausgezeichnet. Je drei Kandidaten kann jeder UNESCO-Mitgliedstaat für den Preis vorschlagen. In Deutschland wird die Vorauswahl von einer Jury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, dem wissenschaftlichen Berater der Nationalen Plattform BNE Prof. Dr. Gerhard de Haan und dem internationalen Berater Walter Hirche getroffen. 2019 ging der UNESCO-Japan Preis nach Deutschland und zwar nach Hamburg. Hamburg hat nämlich BNE mit einer Initiative namens „Hamburg lernt Nachhaltigkeit“ in die Stadtentwicklung integriert und wurde für dieses Engagement ausgezeichnet.  https://www.hamburg.de/nachhaltigkeitlernen/

Unter diesem Link https://www.umwelt-im-unterricht.de/medien/dateien/ausgezeichnete-bne-projekte-fuer-die-grundschule/ könnt Ihr Euch Inspirationen für den Unterricht zu dem Thema Nachhaltigkeit holen.

In Sachen Nachhaltigkeit gibt es sicherlich noch viel zu tun und es ist wichtig, dass diese Thematik in die Bildung integriert wird. Was hält Ihr von den Zielen der BNE oder habt Ihr sogar eigene Ideen für Projekte? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.