Edmodo E-Learning Netzwerk Logo

Edmodo-Logo (Quelle: lh3.googleusercontent.com/)

Das 2008 in Kalifornien (USA) entwickelte Edmodo ist ein soziales Lernnetzwerk für Lehrer, Schüler und Eltern. Mit Edmodo können Lehrkräfte virtuelle Schulklassen erstellen, Dateien in diesen Teilen und die Hausaufgaben Ihrer Schülerinnen und Schüler betreuen. Durch die digitale Kommunikation zwischen der Lehrkraft und den Schülern können auch Fragen zum Unterrichtsmaterial gezielt geklärt werden. So können die Schüler Ihre Probleme Ihnen mit einer Direktnachricht zukommen lassen ohne andere Mitschüler zu stören.

Die Plattform ist kostenlos und ist sowohl als App als auch im Webbrowser verfügbar.

Doch wie benutzt man Edmodo und wie wendet man es am Besten im Unterricht an ?

Um Edmodo nutzen zu können, benötigt Ihr neben einem Endgerät und Internetzugang in erster Linie einen Benutzer-Account. Hierzu braucht Ihr lediglich eine E-Mail-Adresse. Die Datenerhebung beim Anlegen eines Accounts ist daher sehr Moderat.

Anmelde Optionen

Quelle: https://new.edmodo.com/usertype-picker-signup?utm_source=main&utm_campaign=onb-user-type-page&utm_medium=visitor-site&utm_content=main-cta-btn

Das Lehrerkonto sollte Eure Wahl sein. Die Registrierung als Lehrer gibt Euch die Möglichkeit Schülergruppen anzulegen. Dazu später mehr.

Neben den Lehrer Account kann man sich auch als Schüler beziehungsweise Student registrieren. Registriert sich ein Schüler, muss dieser einen Gruppencode eingeben, der die Gruppe bestimmt, welcher er/sie dann automatisch zugewiesen wird. Es gibt allerdings mehrere Möglichkeiten, wie Ihr die Schüler alternativ in Eure Gruppe einladen könnt. Diese werden weiter unten im Artikel erklärt.

Um mehr Transparenz zu gewährleisten und die Bedenken der Eltern zu minimieren, können sich die Eltern spezielle Accounts erstellen.

Hat man einen Lehrer-Account erstellt, kann man nun eine Klasse erstellen. In diesem digitalen Unterrichtsraum könnt Ihr mit Euren Schülern zusammenarbeiten.

Klassen erstellen

Quelle: https://new.edmodo.com/onboarding

Bei der Erstellung einer Klasse könnt Ihr dieser verschiedene Details geben, damit Eure Schüler wissen, was in dieser Klasse behandelt wird. Ihr könnt beispielsweise eine Klasse für das Fach Mathematik in der 12. Klasse erstellen und im Anschluss Eure Schülerinnen und Schüler hinzufügen.

Screenshot Edmodo Schwierigkeitsgrad angeben

Quelle: https://new.edmodo.com/onboarding#

Um die Schwierigkeit Ihrer Klasse zu kategorisieren, könnt Ihr die Funktion “Range” anwenden. Hier kann man erkennen, dass Edmodo alle Bildungsebenen abdeckt. Es kann also für Kindergarten, Grundschule, Berufsschule, Gymnasium, Studium und alle anderen Bildungseinrichtungen und Altersstufen benutzt werden.

Ist die Klasse erstellt, könnt Ihr nun Eure Schüler hinzufügen oder die verschiedenen Funktionen, die Euch die Klasse bietet, erkunden. Schülerinnen und Schüler können hierbei auf mehreren Möglichkeiten hinzugefügt werden.

Screenshot Edmodo E-Learning Netzwerk Schüler hinzufügen

Quelle:https://new.edmodo.com/groups/test-33775664?utm_source=onboarding&utm_medium=product&utm_campaign=teacher&welcomeclass=true

Ihr könnt Eure Schüler und Schülerinnen hinzufügen, indem Ihr deren Schülerinformationen benutzt. Alternativ könnt Ihr den Klassencode mit ihnen teilen. Damit können die Schülerinnen und Schüler den virtuellen Klassenraum betreten. Eine Dritte Möglichkeit, Eure Schüler einzuladen ist, dass Ihr diesen eine Einladung per Email zukommen lasst. Ihr könnt allerdings auch ein PDF Handout mit schrittweisen Anweisungen zum Beitritt benutzen, um Mitglieder zur Klasse hinzuzufügen.

Screenshot Edmodo Klassencode teilen Leute einladen

Quelle: https://new.edmodo.com/groups/test-33775664/addmembers

Ist Klasse erstellt und sind die Schüler hinzugefügt, könnt Ihr nun mit den Mitgliedern kommunizieren und Dateien austauschen. Folgende Bildschirmfläche erscheint:

Screenshot Edmodo E-Learning Netzwerk Benutzeroberfläche

Quelle:https://new.edmodo.com/groups/test-33775664?utm_source=onboarding&utm_medium=product&utm_campaign=teacher&welcomeclass=true

Teilt Ihr beispielsweise eine Datei für Eure Schüler, können diese auf die geteilte Datei zugreifen und Ihren Post kommentieren, um Sie zum Beispiel auf mögliche Fehler aufmerksam zu machen.

Screenshot Edmodo E-Learning Netzwerk Kommentare

Quelle: https://new.edmodo.com/groups/test-33775664?utm_source=onboarding&utm_medium=product&utm_campaign=teacher&welcomeclass=true

Weiterhin könnt Ihr auch ein Quiz erstellen und somit den Lernfortschritt der Schüler prüfen. Durch das Teilen von zusätzlichen Aufgaben könnt Ihr den Schülern eine weitere Möglichkeit zum Üben geben. Eine super Funktion ist, dass Ihr die Hausaufgaben der Schüler mit einem sogenannten Gradebook bewerten könnt.

Edmodo sammelt – anders als beispielsweise Moodle- keine dem Lehrer zugängliche Daten.

Aufgrund der derzeitigen Corona-Krise und den zahlreichen Schulschließung, hat Edmodo einige Ressourcen zusammengestellt, die Euch den Einstieg in das Fernstudium mit Edmodo erleichtern. Das Toolkit könnt Ihr hier finden.

Dieser Artikel soll Euch lediglich einen Einblick in die wichtigsten Funktion dieser Lernplattform geben, die Ihr für den Schulalltag und des Austausch neben der Schulcampus nutzen könnt.

Falls Ihr Fragen zur E-Learning Plattform Edmodo habt oder einige Funktionen ausführlicher erklärt haben wollt, zögert nicht und schreibt uns einen Kommentar unter dem Artikel oder eine Email an redaktion@lehrer-news.de.

Zur Website von Edmodo, auf der Ihr weitere Informationen zu dem Onlineunterrichts-Tool entnehmen könnt, geht es hier.