Warum nicht den Lernstoff von Anfang an mit Spiel und Spaß vermitteln? Die Lernapp von EDURINO macht es möglich. Zusammen mit der sprachgewandten Füchsin Mika und der gelehrten Waschbärin Robin werden nicht nur Lesen und Schreiben geübt, sondern auch ein erstes Verständnis für Zahlen und Mengen geschaffen. Wir geben Euch hier exklusiv einen ersten Einblick in die App, die ganz frisch im Dezember 2021 auf den Markt gekommen ist.

Zu sehen ist der Stift, mit dem das Lernspiel gespielt wird.

Das Lernspiel

“Schnüff, schnüff, schnüff “macht es hinter einem großen blauen Farnwedel  – und mit einem Male springt eine süße kleine animierte Füchsin hervor. Sie stellt sich vor: “Hallo Weltenreisender! Schön, dass du da bist. Mein Name ist Mika und das da unten ist die Welt der Worte. Sie wurde von kleinen Chaosmonstern befallen und braucht unsere Hilfe!” – und schon ist das Kind mitten in der Story und wird aufgefordert, nach und nach Spiele von etwa 2-5 Minuten Länge zu absolvieren, um die phantasievolle Welt von Mika und ihren Freunden wieder in Ordnung zu bringen. Dafür werden Reimpaare gefunden, Wörter der Länge nach geordnet, Silben wieder zusammengebaut und Anfangslaute den jeweiligen Tieren zugeordnet.

Der pädagogische Nutzen von EDURINO

Alle Spiele wurden zusammen mit verschiedenen Expertinnen und Experten aus Logopädie und Pädagogik entwickelt. Das merkt man nicht nur an den Lerninhalten, sondern auch daran, wie der Inhalt vermittelt wird. Pädagoginnen und Pädagogen und Eltern haben zum Beispiel die Möglichkeit, die Spielzeit ihrer Schützlinge individuell einzustellen. So kann nicht nur die allgemeine Medienzeit pro Kind reguliert werden, sondern es kann auch die individuelle Lernzeit eingestellt werden. Eine sehr sinnvolle Einstellung ist auch die Dokumentation des Lernfortschritts, sodass für die Eltern nachvollziehbar ist, was ihr Kind gelernt hat und ob es bei bestimmten Themen Unterstützung braucht. In der App integrierte Texte begleiten Eltern nicht nur durch das pädagogische Konzept der einzelnen Level, sondern geben darüber hinaus studienbasierte Informationen darüber, was z.B. die empfohlene Medienzeitdauer ist, wie die Schulfähigkeit bei Kindern festgestellt wird und welche Kernkompetenzen in der Vorschule erlernt werden. Aber auch praktische Handlungstipps sind enthalten, wie man beispielsweise die Motivation seines Kindes fördert oder gemeinsam mit seinem Kind das Lesen und Schreiben übt.

Die Spiele werden mit Hilfe eines in Deutschland hergestellten Dreikantstifts gespielt, der durch seine ergonomische Form nicht nur für Rechts- und Linkshänder geeignet ist, sondern dessen Griff auch aus einem nachhaltigen Biokunststoff zusammengesetzt ist. Eine jederzeit aufrufbare Funktion über das Stifticon erklärt den Kindern, wie sie den Stift richtig in die Hand legen sollen, sodass hier ein unverkrampftes Schreiben und eine flüssige Schreibmotorik gesichert ist. Um das Spiel zu starten, benötigt man die passende Spielfigur – so zum Beispiel die Füchsin Mika für das Lernspiel “Lesen und Schreiben” und die Waschbärin Robin für das Lernspiel” Zahlen und Mengen”. Alle Figurnamen sind explizit genderneutral formuliert, sodass hier geschlechtsspezifische Unterschiede in Verbindung mit den Lerninhalten ausbalanciert werden. Ansichten wie “Mathematik ist nur etwas für Jungen” und “Lesen nur etwas für Mädchen” werden hier von vornherein ausgeschlossen, was den aktuellen Forschungsempfehlungen in den Lern- und Lehrwissenschaften entspricht. Die EDURINO App verbindet die theoretischen Spielinhalte zum Thema “Lesen und Schreiben” direkt mit der praktischen Wissensvermittlung wie der richtigen Stifthaltung, dem unverkrampften und flüssigen Schreiben und der sprachlich richtigen Lautbildung. Die Kombination aus deklarativer und prozeduraler Wissensvermittlung ist aus didaktischer Perspektive nicht nur wünschenswert, sondern auch extrem effektiv, da die Lerninhalte laut wissenschaftlicher Studien so besser aufgenommen werden können und damit besser ins Langzeitgedächtnis übergehen können.

Zu sehen sind zwei Bildschirme von Talets, die die EDURINO App zeigen.

Fazit:

Die Kombination der vielen verschiedenen Kompetenzen, die in der App beim Spielen erworben werden, ist schon beachtlich. Gerade aus Lehrerperspektive ist es absolut wünschenswert, dass Kinder im Kontext einer Geschichte, die an ihre eigene Lebenswelt geknüpft ist, Lerninhalte mithilfe von EDURINO spielerisch erwerben. Die intrinsische Motivation wird durch das eigene Abschließen der Level gefördert und durch die spielerische Geschichte, Ordnung in das Chaos der kleinen Phantasiewelt zu bringen, didaktisch sinnvoll ergänzt. Für Kinder ist es eigentlich der beste Einstieg in das digitale Lernen, das so nicht nur im Vorschulbereich sondern auch im Primar- und Sekundarbereich der Schulinhalte Einzug finden sollte.