Die Corona-Krise hat uns über zwei Jahre lang begleitet. Ihre Folgen lassen sich immer noch an allen Ecken und Kanten erkennen. Der Alltag der Menschen sieht allmählich wieder so aus wie vor der Krise. Dennoch hat die Pandemie verständlicherweise bei vielen Menschen Spuren hinterlassen. Vor allem im Bildungssystem hat die Pandemie einige Schäden verursacht.

Diese sind nicht zuletzt  bei Schüler:innen und Lehrer:innen zu erkennen. Einer repräsentative Umfrage der Robert Bosch Stiftung zu Folge, bei der vom 6. bis zum 18. April bundesweit über 1000 Lehrer:innen befragt wurden, schätzen sich circa 84 Prozent der Lehrkräfte selbst als stark belastet. Über die Hälfte der Befragten fühlt sich erschöpft. Außerdem könnte die Mehrheit die Anforderungen im Schulalltag nicht mehr entsprechend erfüllen. Auch bei ihren Schüler:innen glauben die Lehrkräfte Spuren der Pandemie zu erkennen. Neben psychischen Auffälligkeiten und problematischen Verhalten kommt es zu deutlichen Lernrückständen bei den Schülern und Schülerinnen. Bei der letzten Umfrage im September lag der geschätzte Wert der Lehrkräfte, bezüglich der Lernrückstände von Schüler:innen noch bei 33 Prozent. Heute sind es schon 41 Prozent. Grund dafür soll das misslungene Nachholen der Versäumnisse während des Distanz Unterrichts sein. 

Nicht nur die Lernrückstände ihrer Schüler:innen machen den Lehrkräfte sorgen. Das allgemeine Wohlbefinden der Schüler und Schülerinnen solle wichtiger sein als den Lernstoff durchzubringen. Viele Schüler:innen sind aggressiver, unruhiger und können sich laut der, im Rahmen der Umfrage, befragten Lehrer.innen nicht mehr ausreichend konzentrieren. Somit würde es zu Problemen im Klassenzimmer kommen. Die Harmonie im Klassenzimmer wieder herzustellen müsste also ebenfalls Priorität sein. Dennoch müssen die Lehrer:innen die Lehrpläne erfüllen. Ist es nun also noch überraschend weshalb so viele Lehrkräfte überarbeitet und erschöpft sind? 

Lehrer:innen müssen entlastet werden und die Folgen der Corona-Krise langsam aus dem Klassenzimmer verbannt werden. Was denkt ihr? Wie können wir die Pandemie endlich hinter uns lassen?