Ab dieser Woche sind die Schulen des Landes ganz oder teilweise geschlossen. Die Politik, die bundesweit sehr lange davon überzeugt war, dass der Präsenzunterricht bis zum Schluss erhalten bleibt, hat die Lehrkräfte und Schulen in den meisten Fällen nicht ausreichend darauf vorbereitet. Deswegen haben wir ein paar Tipps für den Distanzunterricht vorbereitet, wie Ihr mit dem Lockdown umgehen könnt.

Die fünf Tipps für den Distanzunterricht

1.) Für viele Schulen wurde die Präsenzpflicht aufgehoben. Ihr könnt versuchen per Videoschalte die Schülerinnen und Schüler zum Unterricht dazu zu holen. In Deutschland datenschutzrechtlich unbedenklich sind fast überall zum Beispiel Big Blue Button und Meetzi.

2.) Wenn Ihr keine Möglichkeiten habt die Schülerinnen und Schüler per Video dazu zu schalten, versucht nicht allzu viel Stoff noch vor den Weihnachtsferien unterzubringen. Gerade Kinder, die sowieso schwächer im Unterricht sind, blieben dann noch weiter zurück. Dies geht natürlich nur kurz und nicht noch ewig im Januar.

3 .) Nutzt andere digitale Hilfsmittel, wie Lernen via YouTube oder Plattformen wie Mentimeter, um Euren Unterricht zu unterstützen. Das kann gerade im Distanzunterricht sehr hilfreich sein um Euch zu entlasten und interessante Unterrichtsalternativen zu bieten. Außerdem helfen solche Tools dabei die Schülerinnen und Schüler aktiv auch von zu Hause einzubinden.

4.) Bleibt entspannt so gut es geht. Auch ihr seid nur Menschen und dürft Fehler machen. Ihr habt ein Recht darauf, dass die Krise Euch verunsichert, so wie jeder andere auch. Das wird von unserer Gesellschaft gerne vergessen. Wenn Ihr damit ruhig umgeht entspannt das auch Eure Schülerinnen und Schüler.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In diesem Tweet berichtet @FrauFabs über ihre Codewortidee

5.) Dies ist vielleicht der wichtigste Punkt von allen: Vereinbart mit Euren Schülerinnen und Schülern einen Code wie die Twitteruserin @FrauFabs. Wenn ihre Schützlinge nach der Lösung von Aufgabe 13 fragen, weiß sie, dass etwas zu Hause nicht stimmt und kann die Behörden oder die Polizei verständigen. Oft sind die Lehrkräfte die einzige Kommunikation nach außen. Es ist viel verlangt, weil es durchaus ein großer zusätzlicher Ballast sein kann.

Schickt uns Eure Tricks zur Bewältigung des Distanzunterrichtes!

Wir wissen natürlich, dass Ihr viele dieser Sachen selbst wisst und umsetzt. Dennoch werden wir häufig danach gefragt und es gibt viele Lehrkräfte die von der Gesamtsituation überfordert sind. Da kann dieser Leitfaden eventuell hilfreich sein. Wenn Ihr noch Tipps und Tricks für den Distanzunterricht habt oder uns mitteilen wollt wie Ihr die Zeit übersteht, schreibt es uns gerne in die Kommentare oder schickt uns eine Mail an redaktion@lehrer-news.de und wir ergänzen die Liste, wenn es sinnvoll ist.

.

Gutes Durchhalten!