Ein Mitmach-Projekt für Schüler:innen aller Schulformen in der Region

Anlässlich des jährlichen Global Wind Days lädt der Schloss Senden e. V. in Kooperation mit den Energiedenkern des Pictorius-Berufskolleg-Coesfeld und anderen Partnern am Mittwoch, 15. Juni 2022, Schüler:innen und Lehrer:innen aller Schulformen in der Region ein, ihre eigene Windkraftkunst zu gestalten, zu bauen und im Schlosspark auszustellen. Das Motto lautet „Kunst – Kinetik – Klima: Fang den Wind ein!“ Die Ausgangsfrage ist: Wie können wir junge Menschen begeistern, sich mit regenerativen Energiequellen und der Gestaltung ihres Lebensraumes aktiv auseinanderzusetzen?

Zu sehen ist ein gelb gestalteter Windpark

 So nehmen Lehrer:innen mit ihrer Schulklasse an der Landart-Installation zum Thema Windkraft teil:

Zur Erforschung der aerodynamischen und formalen Möglichkeiten bei der Gestaltung von Windrädern wird für den Unterricht der vom Pictorius-Kolleg entwickelte Windkoffer und eine mobile Experimentierbox mit allen notwendigen Materialien zur Verfügung gestellt. Alles, was noch benötigt wird, sind mögliche Materialien, die sich für die Herstellung witterungsbeständiger Rotoren eignen. Adapter und Befestigungsmaterial für die Windräder werden gestellt. Und dann bauen die Lehrer:innen mit ihren Schüler:innen in Gruppen Windräder mit einem Durchmesser von maximal 50 Zentimeter und werden damit Teil einer großen Landart-Installation. Darüber hinaus erhalten die effektivsten und originellsten Windräder einen Publikumspreis. 

Interessierte Lehrer:innen können sich vorab in Online-Workshops über die Vorgehensweise informieren. Termine: Mittwoch, 23. Februar, um 14 Uhr, Mittwoch, 16. März, um 15 Uhr und Dienstag, 29. März, um 15 Uhr.  Anmeldungen bei Herbert Thesing an E-Mail: th@pictorius.de oder an info@schloss-senden.de.

Weitere Informationen sowie eine Aufgabenbeschreibung findest du hier.