Kurt Söser – Porträt des Experten für E-Learning

Kurt Söser E-Learning Experte Icon

Sich selbst sieht Kurt Söser als “Visionär.” Er hat in Salzburg Mathematik und Sport auf Lehramt studiert und war drei Jahre Lehrer an einem Gymnasium in Steyr (Österreich) bevor er an die dortige Bundeshandelsakademie wechselte.
In seinen Vorträgen und Tagungen zeichnet der Experte für E-Learning ein Bild der Schule der Zukunft und möchte der Lehrerschaft die Möglichkeiten des digitalen Lernens näher bringen.

Experte für E-Learning mit Microsoft

Seit seiner Ernennung zum Microsoft Expert Educator 2014 hat er seine  Zusammenarbeit mit Microsoft Education noch weiter vertieft und versucht mit der Gründung von #kurtrocks edu.innovation.consulting und #o365school Schulen bei der Umsetzung und Implementierung von digitalem Lehren mit Microsoft Tools zu unterstützen.

Be passionate about what you do!

Because passion is life!

Zitat von Sösers Website

Die Lieblingsthemen des Österreichers sind der Einsatz  stiftbasierter Tablets, Microsoft OneNote, Office 365 und GeoGebra im Unterricht und die Beschäftigung mit modernster Technik im didaktischen Kontext. Söser gilt damit als einer der deutschsprachigen Experten im Bereich E-Learning mit Hilfe von Microsoft-Programmen.

Bei YouTube zu finden

Zusätzlich hat Kurt Söser auch einen YouTube Kanal, auf dem Ihr mehrere ausführliche Erklärvideos zu MS Teams, Onenote und viele weitere Tools, Tipps und Tricks zum online Lernen und Lehren finden könnt. Sich selber nennt er dabei #kurtrocks.
Auch unser eigener MS Teams-Artikel basiert großteils auf Sösers Videos.

Besonders ans Herz legen wollen wir Euch seine neuesten beiden Videos: “online Lehren und Lernen” Folge 1 und Folge 2. In dieser kleinen Online-Serie berichtet er aufgrund der aktuellen, von Corona verursachten, Situation von seinen Erfahrungen aus der Praxis im Lehren und Lernen mit Microsoft-Tools.

Habt Ihr Erfahrungen mit dem Angebot von Kurt Söser? Kennt Ihr seinen YouTube-Kanal?
Über welche*n YouTuber*in oder welches Seminarangebot für Lehrer*innen sollten wir noch berichten? Schreibt es uns in die Kommentare oder schickt uns eine Email an: redaktion@lehrer-news.de.