Digitaler Unterricht und tote Sprachen? Für viele passt das nicht zusammen. Doch auf Websites wie lateinlehrer.net (Link) gibt es auch für den Lateinunterricht Onlinematerialien. Somit kann diese Seite für jede Lehrerin und jeden Lehrer der Sprache der alten Römer ein sinnvolles Tool sein, um sie nicht nur im Distanzunterricht zu unterstützen. Der Lateinlehrer und Gründer der Seite Jens Auler, hat alles zusammengetragen was das Lateinerinnen und Lateinerherz begehrt. So hat lateinlehrer.net das Lernvorkabular von Ciceros wichtigsten Reden, Sallust und Caesar zusammengetragen und die lateinische Grammatik nach Klassenstufen aufgeteilt.

Übungen direkt auf lateinlehrer.net – Exercitatio artem parat.

Omne initium difficile est. Doch über den auf der Website integrierten Grammatiktest gelingt der Start in die lateinische Sprache. Über den “Cursus Honorum” kann jede Schülerin und jeder Schüler direkt an Grammatikübungen zu allen Themen teilnehmen und sich so diverse Zertifikate einsammeln. 

Teech Logo

Siegerurkunde von lateinlehrer.net. So ganz hat der Autor dieses Textes seine Lateinkenntnisse noch nicht vergessen. 

Dem “Kurs der Ämter” folgend startet man als Haruspex. Diese Wahrsager waren zwar kein Teil der historischen Ämterlaufbahn. Dies liegt aber vermutlich darin begründet, dass es sehr viel mehr erfolgreich zu absolvierende Aufgaben auf lateinlehrer.net gibt, als Ämter in der römischen Republik. Letztendlich kann man es durch das Lösen aller Aufgaben an die Spitze des Römischen (Sprach)reiches schaffen. Dabei werden die Ämter der römischen Beamtenlaufbahn nachgezeichnet.

Geschichte und Mythologie – Faber est suae quisque fortunae.

Nicht nur durch den Cursum Honorum lernen geneigte Schülerinnen und Schüler viel über die römische Mythologie und Geschichte. So erzählt lateinlehrer.net auch die Geschichten von Lykaion, Niobe und Europa. Und natürlich lernt jede und jeder die oder der sich mit Latein beschäftigt alleine durch die Übersetzungen und Übungen viel über die Kultur und die Geschichte der alten Römer von der Republikgründung bis zum Fall des Kaiserreiches.

Das Logo von lateinlehrer.net und Jens Auler, der Betreiber der Seite

Tipps für Lehrkräfte und Eltern – Prudentia potentia est.

Zu guter letzt gibt lateinlehrer.net Eltern und Lehrkräften noch wertvolle Tipps, wie sie Lateinlehrer.net am sinnvollsten in den Unterricht integrieren können. Dies gilt nolens volens auch für den derzeitigen Distanzunterricht.

Schaut Euch die Website mal an, und berichtet uns entweder per Email oder in den Kommentaren über Eure Erlebnisse mit lateinlehrer.net. Valete!