Die Corona-Pandemie hat uns vor allem eine Sache gezeigt: Die Schulen sind nicht auf den digitalen Unterricht vorbereitet. Lehrkräfte und Schüler:innen sind oft überfordert. Auch wenn die Schulen mittlerweile wieder geöffnet sind, müssen immer noch einige Schüler:innen in Quarantäne. Auch Lehrkräfte fallen häufig aus und somit fehlt immer noch oft Schulstoff. Doch wie können Eltern herausfinden, wo die Lernlücken ihres Kindes liegen und wie groß sie tatsächlich sind? Die neuen Starken Lernpfade bieten jetzt eine einfache und zielführende Möglichkeit, Lernlücken schnell und mit wenig Aufwand zu erkennen und zu schließen.

Überforderte Eltern und Kinder

Hat das Kind viel Schulstoff verpasst, muss dieser zügig nachgeholt werden. Doch das Aufarbeiten von Schulstoff ist ohne eine Lehrkraft gar nicht so einfach. Eltern haben oft keine Zeit oder wissen nicht, wie sie ihrem Kind den verpassten Stoff erklären sollen. Meist reicht die Zeit der Eltern gerade so für die Hausaufgaben aus. Natürlich könnte hierbei eine Nachhilfe helfen. Doch zunächst wäre es sinnvoll und hilfreich zu erkennen, wo die Lernlücken herrschen und welcher Stoff priorisiert bearbeitet werden müsste. Ist man keine qualifizierte pädagogische Kraft, ist dieses Unterfangen kein leichtes. Eltern sind meist gar nicht so gut mit dem Lernplan vertraut oder müssen sich erst in ein Thema reinlesen. Die Schulzeit vieler Eltern liegt immerhin schon einige Jahre zurück. Die wenigsten können also den individuellen Lernstand ihrer Kinder ermitteln und ihnen dabei helfen, Lernlücken gezielt und effektiv zu schließen. Genau hier setzen die digitalen Lernpfade vom STARK Verlag an.

Mit digitalen Diagnosetests Wissenslücken schnell erkennen und effizient schließen

Bei den Starken Lernpfaden handelt es sich um ein digital gestütztes Diagnose-Tool, das Lernlücken erkennt und auf Grundlage der Auswertung ein passgenaues Lernprogramm zusammenstellt, um den Wissensstand des Kindes gezielt zu verbessern. In den OnlineDiagnosetests werden zunächst Basiswissen und Lernstoff eines Fachs überprüft, welche die Lernenden einer Jahrgangsstufe beherrschen sollten. Das Testergebnis liefert eine genaue Analyse des individuellen Wissensstandes, aufgegliedert nach Themen- und Kompetenzbereichen. So sehen Lernende auf einen Blick, welche Inhalte sie bereits gut beherrschen und wo noch Nachholbedarf besteht. Auf Basis der Auswertung wird der individuelle Lernpfad mit konkreten Übungen erstellt. Das dazu passende Übungsmaterial ist im Lieferumfang der Starken Lernpfade enthalten. Nach einer Lern- und Übungsphase können die Kinder ihr Wissen erneut auf die Probe stellen und den Online-Diagnosetest ein zweites Mal durchlaufen, um den Lernfortschritt festzustellen. So bleiben die Kinder motiviert und können sowohl ihr Wissen als auch ihre Kompetenzen in selbstständigem Arbeiten verbessern. Eltern haben die Gewissheit, dass der Lernprozess zielgerichtet ist und Lernlücken nachhaltig geschlossen werden. Dazu sagt Prof. Dr. Klaus Zierer, Ordinarius für Schulpädagogik der Universität Augsburg, der die Lernpfade im Rahmen eines Pilotprojektes im Sommer 2021 zusammen mit dem STARK Verlag entwickelt hat: „Mit den ‚Starken Lernpfaden‘ haben wir ein individuelles Förderprogramm geschaffen, das uns die Möglichkeit gibt, unser Schul- und Bildungssystem fit für die Zukunft zu machen und Eltern und Schüler:innen befähigt, Lernlücken selbstständig und effektiv zu schließen.“ Derzeit gibt es die Online-Diagnosetests inkl. der dazugehörigen Lernmaterialien für die Fächer Mathe, Deutsch und Englisch. Die Starken Lernpfade basieren auf den Lehrplänen der Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 der bayerischen Mittel- und Realschulen, sowie der Gymnasien. Jeder Lernpfad kostet 19,95 €. Auf der Website des STARK Verlags  können interessierte Eltern eine kostenlose DemoVersion testen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Über den STARK Verlag

Der STARK Verlag ist deutscher Marktführer im Bereich Prüfungsvorbereitung. In den vergangenen gut 40 Jahren hat STARK mit seinen Büchern mehr als 20 Millionen Schülerinnen und Schülern in ganz Deutschland zu bestandenen Prüfungen verholfen. Der Verlag unterstützt Lernende von der Vorschule bis zum Abitur sowie beim Start in Studium und Karriere mit passgenauen Büchern und Arbeitsheften – viele davon mit digitalen Zusätzen. Mehr als 2.500 Autorinnen und Autoren sowie 200 Mitarbeiter:innen sorgen dafür, dass jedes Jahr neue Bücher erscheinen, die den Lehrplänen der Länder entsprechen und sich an neuesten Entwicklungen im Bildungswesen orientieren. Der STARK Verlag ist Teil der Pearson Verlagsgruppe, dem weltweit größten Bildungsunternehmen. 

Was hältst Du von diesem Konzept? Lass es uns in den Kommentaren wissen. Hier findest du einen weiteren spannenden Artikel.