Mädchen sind stark! Sie können als Bürgerinnen überall auf dieser Welt großes leisten, wenn sie die Chance dazu bekommen und ihre Rechte wahrnehmen dürfen. Am 11.10.2021 war der weltweite Mädchentag. Zum Anlass haben wir uns vorgenommen Euch die ganze Woche über mit tollen und themenbezogenen Artikel zu versorgen. Im folgenden Artikel nenne und beschreibe ich Gefühle, welche Mädchen eher verstehen würden, als Jungen, da diese in dieser Situation weniger angesprochen werden.

Sexismus in Deu: Anteil der Betroffenen nach Altersgruppen 2018

Dass Mädchen und Frauen immer wieder mit Sexismus und Belästigung konfrontiert werden, kann aus eigener Hand gesagt werden. In der Statistik aus dem Jahre 2018 ist zu erkennen, dass bei der Frauen-Altersgruppe von 16 und 24 Jahren der Anteil der Betroffenen von Sexismus in Deutschland bei rund 68% lag. Besonders hervorzuheben ist, dass pro Altersgruppe immer mind. 50% der Frauen angegeben haben, dass sie Betroffene von Sexismus waren bzw. noch sind. Während Mädchen und Frauen beispielsweise abends unterwegs sind, werden sie oft Betroffene von Sexismus und Belästigungen. Sie müssen dabei unsinnige Sprüche wie “wieso bist du denn so sexy gekleidet? Willst du mit mir mitkommen?“, sowie lästige Pfiffe, unangebrachtes Klatschen und unangenehme Blicke ertragen. 

Doch das ist noch lange nicht alles. Wenn ein Mädchen oder eine Frau abends alleine unterwegs ist, kommt es oft vor, dass sie sich verfolgt fühlen. Doch was ist das für ein Gefühl? Wie ist das Gefühl, wenn jemand mit dem Auto in Schrittgeschwindigkeit an einem Mädchen oder einer Frau vorbeifährt? Wie ist das Gefühl, wenn ein Mädchen oder eine Frau von einem Fremden angesprochen wird? Wieso fühlt sich ein Mädchen bzw. auch eine Frau in diesen Situationen so unsicher? Auf all diese Fragen werde ich im nächsten Abschnitt so gut wie möglich Stellung nehmen.

Das unsichere Gefühl in der Dunkelheit

Durch das Verhalten von einem zu großen Anteil der männlichen Bevölkerung fühlen sich Frauen häufig unsicher, vor allem wenn sie in der Dunkelheit unterwegs sind. Sobald sie sich nach draußen begeben, spüren sie einen innerlichen etwas ängstlichen Knoten. Wenn sie irgendwas an komischen Geräuschen in der Nähe hören oder einen Schatten sehen, sind sie voller Adrenalin und drehen sich sofort um, um sicher zu gehen, dass da auch niemand ist. In dem Moment denken sie an nichts anderes. Plötzlich tauchen viele teils ängstliche Gedanken auf. Es wird infrage gestellt, was jetzt gemacht werden soll. So wird es plötzlich unruhig , wobei versucht wird noch schneller davon zukommen. 

Wenn sie angesprochen werden, versuchen sie erst gar nicht zu reagieren. Allein, dass der Junge/Mann fremd ist, reicht schon aus, dass sie plötzlich ängstlich werden und sofort daran denken: „Was will der denn jetzt von mir?“. Frauen reagieren nicht, nicht weil sie respektlos sind, sondern weil sie sich in dem Moment nicht in Sicherheit fühlen. Aber das kennen wir als Gesellschaft alle. Reagiert ein Mädchen auf einen Jungen, wird sie schon als etwas abgestempelt, was sie gar nicht ist. Reagiert sie nicht, wird sie als arrogant, respektlos und sonstiges bezeichnet. Naja, es bleibt nun offen, was richtig und was falsch ist. Fakt ist, dass für Mädchen und Frauen ein Gefühl wichtig ist, auch bei Dunkelheit sicher und frei unterwegs sein zu können.

Die Reaktion, wenn eine Frau in der Öffentlichkeit von einem Mann angesprochen wird. Wie ist das Gefühl?

Wieso entsteht das unsichere Empfinden?

Es ist wahrscheinlich, dass das unsichere Gefühl dadurch kommt, wenn so etwas schon beobachtet bzw. auch gehört wurde. So ist einem bewusst, was passieren könnte. Gerade in den Medien wird häufig das schlimmst Mögliche gesehen, weshalb Mädchen schon recht früh mit diesen Ängsten und unsicheren Auftreten in Kontakt treten. Auch Eltern verschaffen ihren Töchtern schon relativ früh Klarheit darüber, wie sie sich in Situationen oder auch generell draußen verhalten sollen, da sie sich einfach mehr darum sorgen. Hier ein paar Beispiele:

Hier können Beispiele nachgelesen werden, die von den Eltern meist ausgesagt werden.

Weshalb verstehen Jungen und Männer es nicht?

Kaum etwas erscheint selbstverständlicher, als dass zur Geschlechterdifferenz wesentlich auch emotionale Unterschiedlichkeit gehöre. Dass Mädchen und Frauen sensibler sind als Jungen und Männer, ist nicht nur ein Punkt gegenwärtiger Geschlechterbeziehungen und ein Thema der Frauenzeitschriften, sondern eine tief verankerte kulturelle Tatsache.  

Sind Jungen körperlich stärker als Mädchen – was meinst Du? Die Antworten auf diese Frage sind zwar sehr unterschiedlich, sagen am Ende aber dasselbe aus. “Ja! Jungen sind körperlich stärker als Mädchen.” Es ist aber etwas, was von Natur auskommt und niemand was dagegen tun kann. Aber gerade weil Jungen stärker und teils größer als Mädchen sind, können sie die oben genannten Gefühle nicht verstehen. Aber wieso? Jungen sind überwiegend selbstbewusst im Sinne von “Wenn ich rausgehe, kann ich mich wehren!”, “Mir kann auch in der Dunkelheit niemand was antun. Ich bin stark und groß genug.” & “Wer will den mir schon was antun?!”.

Ab wann können Mädchen und Frauen damit rechnen, dass sie ohne Angst raus gehen können? Diese Frage soll weder gestellt noch beantwortet werden! Es ist und soll selbstverständlich sein, dass Mädchen und Frauen sich abends draußen aufhalten können, ohne von jemanden belästigt zu werden. Ab wann nun der männliche Teil der Gesellschaft dies versteht, hängt nun von ihnen ab! Ich meine, jeder da draußen soll daran denken, dass es in dem Fall auch die Schwester, Mama oder eine Freundin sein könnte.

Was ist Eure Meinung zum Thema “Sexismus und Belästigung”? Habt Ihr so etwas in der Art schon gesehen, gehört oder wart Ihr selbst schon mal Opfer von Sexismus? Lasst uns gerne ein Kommentar dazu da! In folgendem Artikel könnt Ihr nachlesen, wo es weltweit an Mädchenbildung fehlt und was die Ursachen dafür sind. Des Weiteren könnt Ihr hier nachlesen, was die erste Studienmöglichkeit der Mädchen und Frauen war. 

Schaut gerne morgen auf LehrerNews vorbei, um einen Artikel darüber zu lesen, wie die Digitalisierung die Gleichstellung erleichtert hat.