Die Welt erleben – unter diesem Motto steht der diesjährige Mathe-Adventskalender. Ab dem 1. Dezember erkunden die Mathewichtel die Welt und treffen auf die verschiedensten Gebiete. Ob Steppe, Gebirge oder Großstadt – Mathematik findet man überall. Interessierte haben die Möglichkeit, spannende Rätsel rund um die Welt und natürlich die Weihnachtszeit zu lösen.

Ein Kalender zum Knobeln

Seit über 15 Jahren gibt es den etwas anderen Adventskalender, der mit mathematischen Rätseln anstelle von Süßigkeiten lockt. Die einzelnen Aufgaben werden in Form von weihnachtlichen Geschichten gestellt, sodass sogar Schüler:innen, die vorher kein Interesse an mathematischen Fragestellungen zeigten, regelrecht aufblühen können. Die Aufgaben gleichen Spielen, sodass auf diese Art und Weise der Ehrgeiz und Spieltrieb der Schüler:innen geweckt wird.

Anja Karliczek, die geschäftsführende Ministerin für Bildung und Forschung, freut sich darauf, zahlreiche Schüler:innen für die MINT-Fächer zu begeistern. Am einfachsten gelinge dies durch spielerisches Lernen. Dies sorge dafür, dass die Kinder Lust am Rechnen und mathematischen Denken gewinnen. 

Preise bieten einen zusätzlichen Ansporn

Wie jedes Jahr gibt es sowohl für Einzelspieler:innen als auch für Klassen attraktive Preise zu gewinnen. Kostenlos registrieren können sich somit einzelne Schüler:innen oder aber gesamte Schulklassen unter folgendem Link. Hier finden sich die Rätsel für jüngere Schüler:innen bis zur 9. Klasse. Die anspruchsvollen Challenges für Zehntklässler:innen sowie Oberstufenschüler:innen finden sich unter diesem Link.

Hast Du bereits einen Adventskalender und würdest Du beim Mathe-Adventskalender mitmachen? Schreibe es uns gerne in die Kommentare.