Notebooks im Unterricht? Eine Veränderung der Erziehung und des Unterrichts

Viele Schüler:innen investieren einen großen Teil ihrer Freizeit in digitale Geräte. Das Verfassen und Verschicken von SMS und Social Media Posts gehört bereits zum Alltag. Dementsprechend auch das Lesen einer News-Meldung sowie das Schauen von etlichen YouTube Videos und Serien von Netflix oder Ähnlichem. So haben die Schüler:innen die Möglichkeit dazu Informationen oder Bilder mit der Öffentlichkeit zu teilen. Sie tauschen die Informationen nicht nur mit Freunden, Bekannten und der eigenen Familie, sondern auch mit Menschen, denen sie im Leben zuvor noch nie begegnet sind. Das Arbeiten und Lernen mit dem Notebook im Unterricht ist tatsächlich wie in einem Online-Spiel. Es wird mit fremden Menschen ein Team zusammengestellt, um gemeinsame Aufgaben meistern zu können. Dies benötigt eine Menge an Fähigkeiten wie Organisation, Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Ein lebenlanges Lernen?

Das Benutzen von Notebooks im Unterricht erfordert dieselben Fähigkeiten, welche benötigt werden, um ein Online-Spiel meistern zu können. Das Notebook dient als Schreib,- Rechen- und Problemlösungswerkzeug, was durch eine Ordnungsstruktur im System mehr Übersicht über den Unterrichtsstoff darstellt. Somit könnte anhand der besseren Individualisierung in kürzester Zeit eine Präsentation erstellt werden. Das Ziel dabei ist es, selbstständiger und motivierter im Unterricht zu werden, Fähigkeiten umzusetzen und die Kommunikation zwischen Schülern und Dokumenten aufzubauen. Das Nutzen hat jedoch nicht nur Vorteile gegenüber den Schüler:innen, sondern auch gegenüber den Lehrer:innen und den Eltern. Dies erfordert Teamarbeit auf höchster Priorität. Anhand dieser Teamarbeit nehmen die Interessen der Eltern zu. Sie haben somit die Möglichkeit die Schule und das zukünftige Lernen gemeinsam zu gestalten. Das Notebook dient unterschiedlicher Unterrichtsformen, wo Lehrer:innen die Chance haben Entwicklungsräume für neue Medien herzustellen und Optionen auf ein fächerverbindliches Lernen in die Wege zu leiten.

Schüler:innen am Arbeiten mit dem Notebook im Unterricht

Lernen als systematischer Informationsprozess im Unterricht?

Damit das Arbeiten mit dem Notebook im Unterricht reibungslos funktionieren kann, reicht ein „Computerführerschein“ nicht aus. Es ist die Rede von einer Kulturtechnik, um verschiedene Kompetenzen erwerben zu können. Der Informationsprozess beginnt ab der Informationsrecherche über das Analysieren und Bewerten von Aussagen und das Ordnen und Organisieren von Wissen. Anschließend folgt die kreative Entwicklung von Ideen, das Dokumentieren und Systematisieren vom Know-how bis hin zum Präsentieren der Erkenntnisse und das Strukturieren vom Lernprozess. Der Informationsprozess soll dem Kompetenzzuwachs im Bereich Medien, Lernen, Informationsverarbeitung und Problemlösung aller Beteiligten dienen.

Finanzielle Unterstützung für Notebooks?

Die genannten Grundkenntnisse und Vorteile führen auch zu vielen Schwächen und Unzulänglichkeiten. Unter die Problembereiche zählt unter anderem die Reduktion der zwischenmenschlichen Kommunikation. Es wird sich meist auch in möglichen Pausen mit digitalen Geräten beschäftigt. Desweiteren entsprechen die pädagogischen Entwicklungen in einigen Fällen nicht den Erwartungen. Ein vielleicht großes Problem ist auch die Finanzierung, da Notebooks nicht gerade günstig zu haben sind. Es wurde hier als „vielleicht großes Problem“ beschrieben, da mittlerweile für jedes Projekt finanzielle Unterstützung beantragt werden kann. So sollten beispielsweise alle, die nachweislich bekannt geben können, dass sie die Kosten eines Notebooks alleine nicht tragen können, das Recht auf finanzielle Förderung (Stipendien, Programmen etc.) haben.

Finanzielle Lösung

Weitere hilfreiche Artikel

Heutzutage gibt es eine Menge an Webseiten, die Lehrer:innen, Schüler:innen oder auch Eltern darüber informieren, was es an Aktuelles und Kreatives in der Bildungswelt ansteht. Wenn Ihr anschließend noch weitere hilfreiche Artikel zu jeglichen Themen der digitalen Bildungswelt aufrufen und nicht mehr verpassen wollt, dann klickt hier.