Aktuelle Artikel mit anderen Lehrern teilen!

Online-Unterricht via Skype – so geht’s

Online Unterricht mit Skype – Eine Einführung

Nachdem wir letzte Woche mit unserem Artikel zu MS Teams den Anfang gemacht haben, stellen wir Euch heute ein weiteres Programm für den Online-Unterricht vor: Skype.

Über ein Skype-Konto können Menschen aus aller Welt miteinander kommunizieren.
Die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten können auch in den Unterricht integriert werden – Wie das möglich ist, zeigen wir Euch in diesem Artikel.

Das Tolle an Skype: außer einer Internetverbindung, die heutzutage sowieso (fast) jeder hat, fallen keine Kosten an, denn wir verwenden dafür ausschließlich das Internet.

Allgemeines

Ihr geht auf die Skype Website: https://www.skype.com/de/.
Dort könnt Ihr Euch die Skype-App herunterladen.

Die Skype-App ist verfügbar für PC, Tablet und Smartphone und kann sogar mit einer Xbox oder Alexa genutzt werden.

Screenshot Skype für den Desktop

Anmeldungsprozess

Nachdem Ihr die Skype-App heruntergeladen und geöffnet habt, werdet Ihr aufgefordert Euch anzumelden oder ein Skype-Konto zu erstellen.

Screenshot Anmeldung Skype

Skype-Oberfläche

Nachdem Ihr Euch erfolgreich angemeldet habt, seht Ihr folgende Oberfläche:

Screenshot Übersicht Skype Oberfläche

Über das Suchfeld könnt Ihr Eure Schüler und Schülerinnen mittels Ihrer Skype-Namen oder E-Mail-Adressen suchen.
Außerdem können die Schüler und Schülerinnen damit auch nach den von Euch erstellten Gruppen suchen. Unter Kontakte findet Ihr eine Übersicht aller „Freunde“, die Ihr bisher habt.

Erstellen einer Klassengruppe

Mit dem neuer Chat-Symbol könnt Ihr einen neuen Chat starten.
Daraufhin werden Euch 3 verschiedene Arten von Chats zur Auswahl angeboten:
Neuer Gruppenchat, Neuer Chat, Neue Privatunterhaltung.

Jetzt könnt Ihr einen Gruppenchat für Eure Klassen einrichten:

Screenshot Skype Gruppenchat für Online-UnterrichtScreenshot Skype Gruppenname bearbeiten für Online-Unterricht    

  1. Gruppenname und Gruppensymbol festlegen
  2. Schülerinnen und Schüler hinzufügen (das könnt Ihr auch später nachholen)
  3. Fertig drücken und Gruppe erstellen

Gruppenchat/Klassenchat

Mit dem Kamera-Symbol oben rechts könnt Ihr einen Videoanruf und mit dem Telefon-Symbol einen Audioanruf starten.
Nachdem Ihr einen Audioanruf gestartet habt, könnt Ihr die Kamera nachträglich mit dem Kamera-Symbol aktivieren.

Screenshot Skype Anrufe für Online-Unterricht

Bildschirm teilen und Anrufe aufzeichnen


Falls Euch ein reiner Video-/Audioanruf nicht ausreicht, kommt Ihr 
über das 3 Punkte-Symbol in ein Menü, in dem Ihr Euren Bildschirm teilen, oder eine Aufzeichnung der Stunde veranlassen könnt.

Mit dem Kontakt-Symbol oben rechts im Gruppenchat könnt Ihr zudem weitere Schüler oder Lehrer in die Gruppe hinzufügen.

Kommen wir nun zu den Funktionen der Symbole unten, neben dem Textfeld:

Dokumente:
Damit könnt Ihr Dateien in den Chat hochladen.

Ausweis:
Kontakte in den Chat senden.

Telefon + Kalender:
Ihr habt auch die Möglichkeit einen Termin für einen Anruf zu planen, für die Schüler erscheint daraufhin eine Mitteilung im Chat.

Screenshot Skype Anrufe planen für Online-Unterricht Screenshot geplante Skype Stunde für den Online-Unterricht

3 Punkte:

Falls notwendig, könnt Ihr hier eine Umfrage für die Klasse zu erstellen.

Mit dieser Anleitung solltet Ihr jetzt einen Überblick zu den wichtigsten Funktionen haben.

 

Abschließend geben wir Euch noch ein paar wertvolle Verhaltenshinweise für einen funktionierenden Unterricht mit Skype mit auf den Weg:

Die wichtigsten 5 Tipps für den Unterricht mit Skype

Internen Artikel: Unterrichts Atmosphäre

Übernehmt die Initiative beim Start der Online-Stunde und legt Chat- und Gesprächsregeln fest. Kontrolliert auch im Chat ob alle Teilnehmenden bereit sind und startet erst dann mit der Unterrichtseinheit.

Zeichnet die Online-Stunden auf und speichert Sie, damit Ihr die Videos an Schüler, die nicht teilnehmen konnten, weiterleiten könnt.

Verwendet ein Organisationssystem für Eure Dateien und Unterlagen.
Dafür gibt es viele kostenlose Cloud-Möglichkeiten, mit denen Ihr die Dateien jederzeit bequem mit Euren Schülerinnen und Schülern teilen könnt, zum Beispiel Google Drive.

Verlangt von allen teilnehmenden Personen ihre Videoübertragung zu aktivieren.
Fühlen sich die Schülerinnen und Schüler nicht beobachtet, lassen sie sich leichter von WhatsApp Chats oder anderen sozialen Netzwerken ablenken.

Ebenfalls wichtig ist Verbindlichkeit:
Legt die Zeiten der Online-Unterrichtsstunden fest und teilt Euren Schülerinnen und Schülern auch mit, dass die Unterrichtszeit bei einer Verspätung nicht verlängert wird.


Weitere Tipps und Hinweise, wie man eine schöne Unterrichtsatmosphäre für den Onlineklassenraum erzeugt, findet Ihr hier.

Habt Ihr noch Fragen? Ist Euch noch etwas unklar? Welche Plattformen nutzt Ihr für den Online Unterricht? Schreibt Eure Antworten in die Kommentare oder schickt eine Email an redaktion@lehrer-news.de.

Comments
  • Benni

    Ich komme aus Bayern und studiere TUM BWL an der TU München.
    Vor allem die derzeit fehlende Digitalisierung unseres Schulsystems motiviert mich beim Aufbau von Lehrer-News mitzuwirken.

    März 27, 2020
Post a Comment

You don't have permission to register