Wie viel man als Lehrkraft verdient, hängt zu einem großen Teil vom Wohnort ab. Das Gehalt ist nämlich von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Es kann also durchaus sein, dass man in Nordrhein-Westfalen mehr verdient als in Niedersachsen. Worauf es hierbei genau ankommt, erklären wir hier ausführlich.

Besoldungsgruppe

Die Besoldungsgruppe spielt beim Lehrergehalt eine große Rolle. Diese entscheidet nämlich letztendlich wie viel man verdient. Je nach Schulform werden Lehrer:innen in unterschiedliche Besoldungsgruppen eingeordnet (relevant: A12 bis A16). Diese Zuordnungen unterscheiden sich jedoch in den Bundesländern Deutschlands. Damals stiegen Lehrkräfte nach einem gewissen Zeitraum automatisch in eine höhere Besoldungsgruppe auf. Heutzutage hängen diese Aufstiege in der Besoldungsgruppe meist mit zusätzlichem Engagement in der Schule zusammen.

Die Unterschiede

Angestellte Lehrkräfte der Länder werden nach dem Tarifvertrag der Länder bezahlt. Eine Ausnahme bildet das Bundesland Hessen, das nämlich kein Mitglied der Tarifgemeinschaft deutscher Länder ist. Trotz des Tarifvertrags verdienen Lehrkräfte in Deutschland unterschiedlich, weil noch mehr Faktoren berücksichtigt werden müssen.

In Baden-Württemberg können Lehrer:innen dabei am meisten verdienen. In NordrheinWestfalen hingegen verdienen Lehrkräfte am wenigsten. Das durchschnittliche Gehalt einer Lehrkraft in Deutschland liegt bei 3.640€ brutto pro Monat.

Ein Stapel Bücher, auf dem die Buchstaben "ABC" stehen. Daneben steht ein rosa Sparschwein mit Brille.

Sonderfall Berlin

Lehrkräfte in Berlin werden anders als ihre Kolleg:innen aus anderen Bundesländern bezahlt. Hier sind Lehrer:innen nämlich grundsätzlich im Arbeitsverhältnis (als Angestellte) tätig. Das heißt sie sind nicht verbeamtet. Somit verdienen Lehrkräfte weniger als verbeamtete Lehrer:innen. Man muss nämlich beachten, dass eine nicht verbeamtete Lehrkraft mehr Abzüge in Kauf nehmen muss.

Weitere Einflussfaktoren

Des Weiteren hängt das Gehalt einer Lehrkraft auch noch von einigen anderen Faktoren ab. Die Schulform und Bundesländer spielen dabei eine wichtige Rolle. Aber auch das Alter kann sich auf das Gehalt auswirken. Auch der Familienstand hat seinen Einfluss und kann einen Unterschied bewirken. In Baden-Württemberg erhalten Lehrkräfte zum Beispiel einen Familienzuschlag. Zudem ist die Berufserfahrung wichtig, denn diese steigt auch das Gehalt.

Was ist Eure Meinung zu den Unterschieden? Sollten Lehrer:innen ein einheitliches Gehalt erhalten, oder sind die unterschiedlichen Gehälter sinnvoll? Lasst uns Eure Meinung gerne in den Kommentaren da! Hier könnt Ihr nachlesen, wobei es beim Lehrergehalt noch ankommt.