Vor einiger Zeit haben wir Tweets über Corona an Schulen zusammengestellt. Hier geht es weiter mit der Digitalisierung an deutschen Schulen. Die Corona Pandemie hat uns vor allem eine Sache bezüglich Schulen gezeigt: Es mangelt an Digitalisierung. Während die Zahlen immer weiter stiegen und es noch keinen Impfstoff gab, sah sich die Regierung schon im vergangenen Jahr zu Schulschließungen gezwungen. Das führte zu vielen Problemen und zu einem großen Diskussionsthema. Die Schüler:innen wurden ins kalte Wasser geschmissen und mussten von zuhause aus am Unterricht teilnehmen. Während das in den Universitäten ganz gut funktionierte, war dies an den Schulen nicht der Fall. Viele Lehrer:innen wissen selbst nicht über die diversen Möglichkeiten der digitalen Lehre Bescheid. Auch die digitale Ausstattung ist ziemlich mangelhaft und ermöglicht keine moderne Lehre. Lehrkräfte selbst sind auch oft nicht so gut geschult und sind selbst überfordert. Man bräuchte also Schulungen für Lehrer:innen und bessere Ausstattungen an den deutschen Schulen. Die fortschreitende Digitalisierung sollte gerade von älteren Generationen nicht als schlecht, sondern als Möglichkeit angesehen werden. Diese bringt nämlich auch viele Vorteile und Hilfe für den Schulalltag mit sich. Was Twitter über die mangelnde Digitalisierung denkt, haben wir für Dich zusammengestellt.

Tweet
tweet 2
tweet 3
tweet 4
tweet 5
tweet 6
tweet 7
tweet 8

Die Diskussionen auf Twitter sind mehrheitlich kritisch gegenüber der Digitalisierung an deutschen Schulen. Wie wir anhand der Tweets sehen, sind die meisten Menschen unzufrieden und es wird sich fast schon lustig über den Digitalpakt der Regierung gemacht.

tweet 9
tweet 10

Viele Menschen treten der Thematik mit Humor gegenüber. Auch eine Variante mit den Mängeln umzugehen.

tweet 11
tweet 12

Was hältst Du von der Thematik? Sind die Schulen deiner Meinung nach genug ausgestattet oder braucht es eine Modernisierung? Lass uns Deine Meinung gerne in den Kommentaren da und diskutiere mit Twitter mit.