Ein E-Book selber zu erstellen ist wirklich einfach mit dem Book Creator. Glaubst du nicht? Stimmt aber! Das kostenlose Programm begeistert Lehrkräfte, Eltern, Kinder und Jugendliche weltweit. Es erlaubt das einfache Erstellen eines E-Books am PC, seine Veröffentlichung und Verbreitung. Schüler*innen sind begeistert, wenn sie nach kurzer Zeit schon ihr erstes, eigenes E-Book vorzeigen können. Was das genau bedeutet und wie das geht, erkläre ich dir gerne.

Verschiedene Formate und Designs

Es gibt die Anwendung Book Creator sowohl als App in den Apple- und Android Stores als auch als Programm für den Desktop, hier ist sie allerdings bisher nur im Chrome, Safari und Microsoft Edge Browser aufrufbar. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv gestaltet und sollte keinerlei Probleme machen. Anfangs muss das Format ausgewählt werden, denn das lässt sich später nicht mehr ändern. Über einen Pfeil lassen sich beliebig viele Seiten anfügen. Im Menü kannst du verschiedene Layouts auswählen, Medien oder Grafiken einbinden und Schriftarten auswählen.

Lehrkräfte vor demR

Einfach ein E-Book erstellen

E-Books sind schön und praktisch

Was ist so toll an E-Books? Das lässt sich gar nicht mit einem einzigen Satz beantworten. Die Vorteile solch eines Produkts sind unter anderem:

• Es lässt sich überall kinderleicht mitnehmen, weil es mit dem Handy, dem Tablet oder dem PC aufgerufen werden kann.
• E-Books können zu allen Themen und von jeder Person selber erstellt werden, auch wenn sie keine finanziellen Mittel hat.
• In ein E-Book können ganz unterschiedliche Medien eingebunden werden. Damit kann man also nicht nur lesen, sondern auch zuhören und zusehen.
• Auch Vernetzungen mit anderen Medien, zum Beispiel passenden Internetseiten, sind problemlos möglich.
• E-Books sind über einen Link aufrufbar und können so blitzschnell an andere weitergeleitet werden.
• Nicht zuletzt können Autor*innen ihre E-Books jederzeit erweitern, verändern oder verbessern.

Im Book-Creator kann auch Ton integriert werden.

Der Book Creator ist auch noch kostenlos

Das klingt doch alles super, oder? Und das ist es auch. Ein ganz tolles, unkompliziertes und kostenloses Programm zum Erstellen eines E-Books. Der Book Creator kann ganz einfach, beispielsweise über den Chrome Browser, aufgerufen und verwendet werden. Bei derzeit maximal 40 eigenen Büchern bleibt der Book Creator komplett kostenlos. Natürlich habe ich das sofort ausprobiert und ein E-Book zum Thema Gedichtformen erstellt. Das kannst du dir hier ansehen.

So kann der Book Creator einem Kind beim Lernen helfen

Es gibt ganz viele verschiedene Möglichkeiten, mit diesem Programm sinnvoll zu lernen. Wer sich 10 Minuten Zeit nimmt, die Funktionsweise zu verstehen, kann auch direkt loslegen.

• Lehrer*innen können den Unterrichtsstoff damit wunderbar aufbereiten.
• Schüler*innen können für ein Referat oder eine Präsentation begleitend ein E-Book erstellen.
• Komplizierter und umfangreicher Lernstoff kann im eigenen E-Book Häppchen für Häppchen aufbereitet werden.
• Die Vorbereitung einer Reise in ein bestimmtes Land macht mit dem Erstellen eines E-Books sehr viel Spaß.
• Natürlich können auch eigene Fotos, Videos und Texte als Erinnerung an eine Reise, ein besonderes Ereignis oder ein Abenteuer verwendet werden.
• Eigene Bilder, Zeichnungen, Musikstücke, Bastelarbeiten oder Texte und Gedichte kommen in einem E-Book ganz wunderbar zur Geltung.
• Kinder, die noch nicht lesen können, lassen sich einfach die Texte vorlesen.

Book Creator Produkte werden einfach geteilt

Das fertige E-Book kann dann ganz unterschiedlich verwendet werden. Vielleicht möchte das Kind sein Material der ganzen Klasse zur Verfügung stellen. Das ist einfach, weil es nur den Link verschicken muss. Natürlich kann das E-Book auch auf einer Internetseite veröffentlicht werden, und es kann mit einem Klick bei Facebook oder Twitter geteilt werden. Wer sein Buch in der Hand halten möchte, kann es auch drucken lassen. Auch hierfür braucht es nur ein paar Klicks, um die Druckversion down zu loaden.

Verschiedene Preismodelle vorhanden

Wer sehr viel mehr mit dem Programm arbeiten möchte, vielleicht mit mehreren Klassen und weit über 40 Büchern, der kann eine Einzel- oder eine Schullizenz erwerben. Kostenlos oder in der Premium-Version auf jeden Fall eine echte Bereicherung für den Unterricht.

Dies ist ein Beitrag unserer Gastautorin und Diplom Pädagogin Uta Reimann-Höhn. Sie gilt als Expertin für Kinder- und Jugendliche mit AD(H)S, Konzentrationsproblemen und Teilleistungsstörungen wie Legasthenie oder Dyskalkulie. Die Pädagogin war in der Lehrerfortbildung aktiv, berät Eltern und entwickelt Lernmaterialien und verstärkt Lernvideos. Hier kommt ihr zum YouTube Kanal ihres pädagogischen Portals Lernfoerderung.de.

Über die Autorin

Diplom-Pädagogin Uta Reimann-Höhn gründete und leitete zwei pädagogisch-therapeutische Zentren rund um Wiesbaden und veröffentlichte über 25 Fachbücher zum Thema Lernen und Erziehung. Sie gilt als Expertin für Kinder- und Jugendliche mit AD(H)S, Konzentrationsproblemen und Teilleistungsstörungen wie Legasthenie oder Dyskalkulie. Die Pädagogin war in der Lehrerfortbildung aktiv, berät Eltern und entwickelt Lernmaterialien und verstärkt Lernvideos (YouTube Kanal lernfoerderung).

1997 gründete Uta Reimann-Höhn das pädagogische Portal www.lernfoerderung.de. Sie ist Mutter von 2 erwachsenen Söhnen und lebt mit ihrem Mann in Wiesbaden. Von 2006 bis 2019 stand sie als Chefredakteurin von www.lernen-und-foerdern.com Eltern von Grundschulkindern als kompetente Beraterin zur Seite. In ihre Bücher, Videos, Posts und Lernmaterialien fließen jahrelange Erfahrungen aus der pädagogischen Praxis ein